Zum Inhalt springen

Cookies ­čŹ¬

Diese Website verwendet Cookies, die Ihre Zustimmung brauchen.

Ein junger Mann sitzt mit einem Stift in der Hand vor einem Ordner und einem Laptop und schaut grinsend in die Kamera.

Ausbildung zur Fachinformatikerin oder zum Fachinformatiker: Nicht nur f├╝r Nerds!

Eine intakte sowie stimmige IT-Infrastruktur ist im derzeitigen digitalen Gesch├Ąftsalltag das A und O. Damit ein reibungsloser Arbeitsablauf jederzeit erm├Âglicht werden kann, sollten Gesch├Ąftsprozesse ebenso wie Informations- und Kommunikationstechnologien bestm├Âglich vernetzt und aufeinander abgestimmt sein.

Zuletzt aktualisiert:  

Teilen

In diesem Zusammenhang kommen gut ausgebildete Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker ins Spiel. Als IT-Profis mit breitgef├Ąchertem Knowhow ├╝berpr├╝fen, entwickeln, erstellen, und administrieren sie unter anderem Server-Systeme und Netzwerke mithilfe aktuellster Techniken und Tools.

Cloud-Leistungen, artifizielle Intelligenz, Internet of Things, Big Data: Beinahe jede Firma verwendet gegenw├Ąrtig neuartige Informations- wie auch Kommunikationstechnologien. Damit diese optimal vernetzt, vollkommen aufeinander zugeschnitten und unbeschr├Ąnkt funktionsf├Ąhig sind, bedarf es IT-Spezialistinnen und IT-Experten mit breitem IT-Wissen und Soft Skills.

Entsprechend positiv sind die Aussichten auf dem Stellenmarkt:
Laut einer k├╝rzlichen Umfrage von Bitkom gibt es┬ágerade ann├Ąhernd 86.000 unbesetzte Arbeitsstellen f├╝r IT-Experten.

Gif Old man on Computer — Delete his Computer.

Gleichzeitig l├Âst der steigende Bedarf an IT-Spezialistinnen und IT-Spezialisten auch ein wachsendes Interesse an passenden Ausbildungsg├Ąngen im IT-Umfeld aus.

So ist der Ausbildungsberuf Fachinformatikerin und Fachinformatiker dem┬áStatistischen Bundesamt┬ázufolge im Ranking der an den h├Âchsten besetzten Ausbildungsberufe in Deutschland von Rang 20 im Jahre 2009 auf Platz 8 im Ausbildungsjahr 2019 vorger├╝ckt. Ebenso beim Abschluss von Neuvertr├Ągen hatte der Ausbildungsberuf Fachinformatikerin / Fachinformatiker den h├Âchsten Anstieg. W├Ąhrend die Anzahl der neu geschlossenen Ausbildungsvertr├Ąge insgesamt im Jahr 2019 im┬áVergleich zum vorherigen Jahr um 1,6 Prozent absank, stieg ebendiese bei den Fachinformatikern um 8,4 %┬áauf 16210.

Aus zwei mach vier ÔÇô Aktualisierung nach 23 Jahren!

Ganz gleich, ob in der Automotivbranche, im Einzelhandel, im E-Commerce oder im mittelst├Ąndischen Handwerksbetrieb: Dank zunehmender Digitalisierung und aktuellen , umfassenden IT- und Software-Solutions erfordert fast jegliche Branche und jeder Unternehmensbereich professionelle Fachinformatikerinnen / Fachinformatiker.

Beim Ausbildungsberuf zur Fachinformatikerin oder zum Fachinformatiker handelt es sich um einen gemeinschaftlichen, staatlich anerkannten Beruf aus den Fachbereichen Informationstechnologie und┬áInformatik nach dem Berufsbildungsgesetz. Ausgangsbasis f├╝r die Ausbildung bildet hier die┬áVerordnung ├╝ber die Berufsausbildung zum Fachinformatiker und zur Fachinformatikerin┬ávom 5. M├Ąrz 2020.

Die Ausbildung wird derzeit in 4 Auspr├Ągungen angeboten:

  • Fachinformatiker f├╝r Systemintegration

  • Fachinformatiker f├╝r Anwendungsentwicklung

  • Fachinformatiker f├╝r digitale Vernetzung und

  • Fachinformatiker f├╝r Daten- und Prozessanalyse.

Die letzten beiden Disziplinen sind im August 2020 im Zuge der Neuregelung f├╝r IT-Berufe hinzugekommen. Veranlassung f├╝r diese ├ťberarbeitung der Verordnung ├╝ber die Berufsausbildung im Bereich der┬áInformations- und Telekommunikationstechnik aus dem Jahr 1997┬áwaren gerade die ge├Ąnderten Erfordernisse in allen Wirtschaftsbereichen infolge der rasch fortschreitenden Digitalisierung sowie den gestiegenen Anspr├╝chen in den Gebieten Vernetzung, Internet of Things, Big Data und Industrie 4.0.

Umfassendes Aufgabenspektrum sowie gute Aufstiegsm├Âglichkeiten!

Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker repr├Ąsentieren das R├╝ckgrat der IT.
Somit sind sie eine der gefragtesten Personen in einem Unternehmen.

Ihr Aufgabenspektrum ist vielschichtig und versatil und erstreckt sich von der Erfassung von Kundenanforderungen, der Konzipierung, der Installation, der Wartung und der Administration von IT-Systemen und Rechnernetzen ├╝ber die Software- und Datenbankentwicklung bis hin zur Anpassung, Einkauf und Einrichtung von Hardware und Software. Dar├╝ber hinaus k├Ânnen Beratung, Trainings und IT-Sicherheit zu den Arbeiten einer Fachinformatikerin oder eines Fachinformatikers geh├Âren.

Grunds├Ątzlich werden f├╝r die T├Ątigkeit als Fachinformatikerin oder Fachinformatiker
neben umfassenden Kompetenzen in verschiedenen aktuellen Programmiersprachen gleicherma├čen Anwendungskenntnisse in s├Ąmtlichen wichtigen Entwicklertools wie auch Soft Skills wie das gewissenhafte und zielgerichtete Arbeiten, eine sehr gute Kommunikationsf├Ąhigkeit, aber auch Hartn├Ąckigkeit bei Problemanalysen und L├Âsungsorientierung gefordert.

In der Regel haben Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker eine dreij├Ąhrige duale Lehre absolviert und sich auf eine der nachfolgenden Fachrichtungen spezialisiert:

  • Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker f├╝r Anwendungsentwicklung
    befassen sich ├╝berwiegend mit der Entwicklung und der Programmierung von Software. Daf├╝r entwerfen und realisieren sie Projekte nach Kundenwunsch. Neben der Entwicklung und der Programmierung z├Ąhlen Tests von Software, das Anfertigen von Konzepten und Kostenvoranschl├Ągen ebenso wie die Weiterbildung und Support von Endanwendern und eine st├Ąndige Markt├╝bersicht zu ihren Arbeitst├Ątigkeiten.

  • Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker f├╝r Systemintegration k├╝mmern sich um die Planung, Installation, Konfiguration, Verwaltung verschiedenster IT-Strukturen und Netzwerke sowie die Erweiterung, Aktualisierung und Pflege von Hard- und Software. Sie sind in erster Linie nicht nur daf├╝r verantwortlich, den Betrieb der gesamten IT-Umgebung eines Unternehmens sicherzustellen, sondern auch mit allen Fachbereichen des Unternehmens zu interagieren.

  • Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker f├╝r Daten- und Prozessanalyse stellen die Verf├╝gbarkeit sowie Qualit├Ąt und Quantit├Ąt von Daten sicher und kreieren datenbasierte IT-Solutions f├╝r digitale Produktions- und Gesch├Ąftsprozesse.

  • Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker f├╝r Digitale Vernetzung sind f├╝r die Vernetzung aller digitalen Vorg├Ąnge eines Betriebes verantwortlich.

Ihre Aufgabe ist es in erster Linie, Netzwerke zu implementieren und f├╝r eine reibungslose Kommunikation zwischen Maschinen, Anlagen, Produkten, Logistik und Menschen zu sorgen. Zugleich ist es ihre Verantwortlichkeit Systemausf├Ąlle zu verh├╝ten und zu beheben.

Wissen ist Macht!

F├╝r die Ausbildung zur Fachinformatikerin oder zum Fachinformatiker setzen ausbildende Firmen regelm├Ą├čig das (Fach-)Abitur mit guten Noten in Informatik und in den naturwissenschaftlichen F├Ąchern voraus.

Fachinformatikerinnen oder Fachinformatiker haben nach ihrer dreij├Ąhrigen Ausbildung gl├Ąnzende berufliche Potentiale: Zum einen k├Ânnen sie zwischen der Privatwirtschaft und dem ├Âffentlichen Sektor w├Ąhlen, wo sie in Entwicklungsabteilungen oder direkt beim Endkunden vor Ort im Unternehmen eingesetzt werden.
Andererseits haben sie vielf├Ąltige M├Âglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung. Beispielsweise k├Ânnen sie unter anderem ein Studium der Wirtschaftsinformatik absolvieren, um als IT-Manager aufzusteigen.

Im Allgemeinen gilt: Fortbildung schafft Mehrwert ÔÇô und das wiederum spiegelt sich in den Geh├Ąltern wider.

Vielseitigkeit, Abwechslung und Teamwork

Ob im Office, im Serverraum oder beim Endkunden: Die Vielseitigkeit des Berufs spricht f├╝r sich ÔÇô und ist ein Grund mehr, sich Gedanken ├╝ber eine Ausbildung oder Umschulung zur Fachinformatikerin oder zum Fachinformatiker zu machen.

Sind Sie an einer Ausbildung oder einer Umschulung zur Fachinformatikerin oder zum Fachinformatiker interessiert? Kommen Sie auf uns zu.

Mehr Artikel

Jetzt Anrufen

Tel.: +49 (800) 8669000
Montag 08:00 - 18:00
Dienstag 08:00 - 18:00
Mittwoch 08:00 - 18:00
Donnerstag 08:00 - 18:00
Freitag 08:00 - 18:00
Samstag Geschlossen
Sonntag Geschlossen
* Die SLA-Regelung tritt nach unseren regul├Ąren Gesch├Ąftszeiten in Kraft.

aconitas GmbH

Unser Team ist f├╝r Sie da. Kontaktieren Sie uns ÔÇô wir freuen uns, Ihnen weiterzuhelfen.

Unser Service & Support f├╝r Unternehmen

Telefon Support

+49 (800) 8669000

E-Mail Support

service@aconitas.com

Supremo - Remote Support